Eine Neuigkeit von Öko-Weingenuss

NEWSLETTER September/Oktober 2012

Wir hoffen, Sie hatten eine wunderschöne Sommerzeit voller Freude und Genuss. Wenn auch die Sonne und Wärme mehr und mehr verschwindet, so können wir im Herbst im kuscheligen Wohnzimmer wieder gemütliche, genussvolle Abende mit Wein und Käse unseres Geschmacks genießen.
Nachdem ich im Sommer in Frankreich war, sowohl im Burgund als auch im Süden, lege ich heute besonderen Wert darauf, Ihnen französische Weine zu empfehlen. Haben Sie schon einmal Weine aus dem Languedoc gekostet?
Reist man durch die eher ländliche Gegend rund um das südfranzösische Bézier, dann fallen sowohl auf dem Land als auch in der Stadt erstaunlich prächtige Häuser und kleine Schlösschen auf. Bézier war Zentrum des Weinbooms im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts. Die „Weinbarone“ lebten prächtig von der Tatsache, dass sich hier einfache Weine in enormen Mengen erzeugen ließen. Diese Weine wurden von vielen Menschen alltäglich literweise konsumiert. Wein war damals Lebensmittel und kraftspendender Durstlöscher insbesondere bei harter körperlicher Arbeit. Und wohl auch ein Trostmittel gegen die nach heutigen Maßstäben tristen Lebensbedingungen. Béziers zentraler Boulevard ist breiter als die Champs-Elysées! Der Urgroßvater der aktuellen Delhon-Generation war einer dieser Weinbarone.
Der Urenkel, Winzer Louis Delhon, wusste es besser: Es ist sein Verdienst, dass die Domaine Bassac zu einem der erfolgreichsten und angesehendsten Bioweinbetriebe des Languedoc wurde. Sein Engagement für Bio und sein Einsatz hat die heutige Stellung des Languedoc als führende Bioweinregion Frankreichs, ja Europas, maßgeblich beeinflusst. Auch die Millésime Bio, die wichtigste Bioweinmesse Frankreichs, geht auf eine Idee Louis Delhons zurück. Seine Söhne führen nun den Betrieb fort. In Zusammenarbeit mit Jean Natolis Önologenteam produzieren sie schwerpunktmäßig ausgesprochen geschätzte, charaktervolle Weine, wie Merlot, Cabernet, Sauvignon, Syrah und den vor Kraft strotzenden Nostalgia Grenache.
Probieren Sie ihn, diesen absolut spannenden Wein aus Südfrankreich. „Nostalgia“ ist ein feiner reinsortiger Grenache mit einem ganz eigenen Stil. Dieser Rotwein überzeugt vom ersten Moment an mit eindrucksvollem Aromenspiel, Kraft, Ausdruck und einem tollen Mundgefühl, an der Nase mit viel Feuerstein und Schiefer, im Mund charakteristisch nach Cassismarmelade, Himbeeren, Kakao mit etwas Vanille und besonders feinem Tannin. Preis € 7,50

Wenn Sie die Rebsorte Merlot in perfekter Harmonie mit Grenache, Carignan, Syrah, Cabernet Sauvignon erleben wollen, probieren Sie Armonia rouge von der gleichen Domaine. Unser erfolgreichster Rotwein! Er überzeugt bei aller Klasse und Finesse auch ungeübtere Gaumen. Ein toller Wein, auch für ein jüngeres Publikum. So lecker und fruchtig, da ist die Versuchung groß, ein Gläschen mehr zu trinken, mit seiner dezenten Restsüße. DER Rotwein für alle, die es etwas milder aber nicht süß mögen. Preis: € 6,30


Armonia blanc ebenfalls von Bassac. Rebsorte: Sauvignon Blanc, Chardonnay, Grenache, Muscat - ein Wein mit einladendem Duft nach Birne und gelben Früchten. Durch seinen kleinen Anteil der Rebsorte Muskat kommt eine verführerische, florale Prise hinzu. Im Gaumen ist er trocken, vollmundig und rund mit einem zartherben Nachhall. Preis: € 6,30


Möchten Sie einmal einen wunderschönen, informativen, genussvollen Abend verbringen mit Crémant, Weißweinen, Roséweinen und mehreren hervorragenden Rotweinen und dazu passende Käsesorten, Oliven und anderen Delikatessen? Dann lade ich Sie zu unserer Biowein- und Käseverkostung im Rahmen des Jahresprogramms des Bund Naturschutz ein. Sie findet statt am 22.09.2012 um 19.00 Uhr in Schwanstetten. Sind Sie interessiert? Dann melden Sie sich bitte bis zum 20.09.2012 unter 09170-1790 an. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Wir wünschen Ihnen einen schönen Herbst mit vielen Mußestunden und innerer Einkehr.

Ihre Elke Küster-Emmer mit Team


Zu unserer Website | E-Mail schreiben |



Öko-Weingenuss Elke Küster-Emmer, Zeidlerweg 15, 90596 Schwanstetten, Tel: 09170-1790, Fax: 09170-95978, Email: info@oeko-weingenuss.de, Internet: www.oeko-weingenuss.de

Erstellt am 13.09.2012 von

Unsere Website verwendet Cookies. Nähere Informationen, auch dazu, wie Sie das künftig verhindern können, finden Sie hier: Informationen zum Datenschutz

Hinweis verbergen