Eine Neuigkeit von Phonesty GmbH

All together now: Phonesty schaltet Konferenzportal für Beta-Test frei


P r e s s e i n f o r m a t i o n


All together now: Phonesty schaltet Konferenzportal für Beta-Test frei

Günstige Telefonkonferenzen für jedermann - auch ohne PC.

München, 08. Januar 2008. Frei nach dem Motto „Telefonkonferenzen für alle!“ stellt die Münchener Phonesty GmbH einen kostenlosen Basisdienst bereit, der Konferenzgespräche endlich auch für Privatanwender attraktiv macht. Das Besondere daran: Erstmals ist man nicht mehr gezwungen, für günstige Conference-Calls vor dem PC zu sitzen. Die VoIP-basierten Telefonkonferenzen können jederzeit vom Mobil- oder Festnetztelefon ins Leben gerufen werden. Diese PC-Unabhängigkeit und die spontane Verfügbarkeit machen Phonesty Telefonkonferenzen zu einem ganz neuen Telefonerlebnis. Möglich sind sowohl Dial-In als auch Dial-Out Konferenzen mit Teilnehmern im In- und Ausland. Phonesty geht ab 08.01.2007 in die Beta-Test-Phase. Alle Interessierten können sich auf www.phonesty.com genauer informieren, kostenlos registrieren und als einer der ersten 1.000 Beta-Tester einen Bonus sichern.
Phonesty setzt auf einfach und spontan durchführbare Einwahl- und Auswahl-Telefonkonferenzen über eine normale und somit kostengünstige Festnetznummer. Neben Deutschland ist international (in USA, Italien, Frankreich, Großbritannien, Belgien u.a.) die Einwahl zu dortigen Festnetztarifen möglich. Der Voice-over-IP gestützte Dienst ist für die Nutzung unabhängig von Internetzugang oder PC. Bei der Einwahlkonferenz wählen alle Teilnehmer zum Konferenzzeitpunkt die entsprechende Konferenzrufnummer, identifizieren sich und werden in einem „Konferenzraum“ zusammengeschaltet. Bei einer Auswahlkonferenz ruft der Initiator der Konferenz die Teilnehmer aktiv über Phonesty an, worauf die Zusammenschaltung aller im Konferenzraum stattfindet. Auswahlkonferenzen eignen sich besonders gut für spontane Verabredungen oder Abstimmungen. Beide Konferenzarten sind unabhängig von Ort oder PC durchführbar. Die Konferenzteilnahme ist dabei auch ohne Registrierung bei Phonesty möglich. Beim Basisdienst „Phonesty Free“ sind Einwahlkonferenzen kostenlos - lediglich die Telefongebühren ins deutsche Festnetz fallen an (gänzlich kostenfrei bei Festnetz-Flatrates). Spontane Auswahlkonferenzen werden über einen günstigen Pre-Paid-Modus abgerechnet.
Den Phonesty Premium-Dienst gibt es für eine monatliche Grundgebühr von 3, 95 €. Die Premium-Kunden können neben Ein- und Auswahlkonferenzen (ab 1 Cent/Min) weitere Funktionen wie das Web-Interface zur noch komfortableren Steuerung nutzen. "Mit dem kostenlosen Basisangebot und klaren Tarifstrukturen möchten wir Telefonkonferenzen endlich auch für Privatleute und kleine Unternehmen attraktiv machen", erläutert Mathias Hinrichs, Geschäftsführer der Phonesty GmbH, die Unternehmensstrategie. "Bedarf an günstigen und PC-unabhängigen Konferenzlösungen gibt es praktisch überall – von Cliquen, die sich spontan verabreden, über Bauleiter, die kurzfristig mehrere Handwerker koordinieren müssen, bis hin zum telefonischen Familienrat, auch über Landesgrenzen und Kontinente hinweg.“
Auf Transparenz und faire Konditionen ohne teure Service-Rufnummern für die Einwahl und versteckte Zusatzkosten legt man bei Phonesty besonderen Wert. Dafür steht schon der Name Phonesty – zusammengesetzt aus „phone“ und „honesty“ - Telefon und Ehrlichkeit. Auch Mindestumsätze oder lange Vertragsbindungen gibt es bei Phonesty nicht. Selbst die Premium-Accounts können binnen Monatsfrist gekündigt werden. "Wir möchten, dass die Menschen die Phonesty-Services nutzen, weil sie praktisch und günstig sind und Spaß machen“, so Chefentwickler und Mitbegründer Florian Trinkwalder, „und nicht, weil sie irgendwann einen Vertrag unterschrieben haben, über den sie gebunden sind“.
Um die Phonesty-Dienste zu nutzen, brauchen sich die Kunden nur einmalig auf www.phonesty.com zu registrieren. Darauf hin wird umgehend ein passwortgeschütztes Kundenkonto erstellt. Für die kostenpflichtigen Auswahlkonferenzen kann der Kunde dann auf dieses Konto ein Guthaben transferieren. Dies geschieht ganz einfach per Überweisung oder Kreditkarte. Nach der Registrierung setzt die Nutzung der Dienste keinen Internet-Zugang mehr voraus. Die Telefonkonferenzen werden PC-unabhängig und bequem vom Festnetztelefon, Handy oder VoIP-Softphone initiiert. Bereits in der Beta-Test-Phase stehen den registrierten Testern sämtliche Funktionen des Konferenzportals uneingeschränkt zur Verfügung. Die ersten 1.000 registrierten Beta-Tester erhalten dabei ein Startguthaben von 5 Euro.

Phonesty GmbH

Die Phonesty GmbH bietet einfach zu nutzende und kostengünstige Telefonkonferenz-Dienste an. Zielgruppe von Phonesty sind vor allem Privatanwender und kleine Unternehmen. Das Unternehmen wurde 2006 gegründet und hat seinen Sitz in München.

www.phonesty.com


Redaktionskontakt:

Thomas Hertel
arcendo communications GmbH
Kellerstr.14
81667 München
Tel: 089.489.013-20
Fax: 089.489.013-50
www.arcendo.com
th@arcendo.com

Erstellt am 09.01.2008 von

Unsere Website verwendet Cookies. Nähere Informationen, auch dazu, wie Sie das künftig verhindern können, finden Sie hier: Informationen zum Datenschutz

Hinweis verbergen