Eine Neuigkeit von Kammerjäger Dirk Schepers

Ratten und Mäuse im Garten, Haus und Hof, Vermeidung

Begrünungen sollten nicht unmittelbar bis an das Haus reichen. Eine Sperrzonevon 60 cm ist empfohlen. Die Sperrzone sollte aus Schotter, groben Kieselsteinen oder Beton bestehen. Die Schicht sollte 12 cm dick sein. Das hält Ratten vom Graben ab.

Überhängende Baum-Äste stutzen.

Keine Obst- oder Nussbäume direkt im Umfeld von Gewerbebetrieben pflanzen.

Grünflächen sollten nicht verwildern.

Gartenteiche dienen mitunter als Rattentränke.

Keine Lebens- und Futtermittel auf dem Komposter. In der Stadt ist ein Komposter generell ungeeignet.

Kein Haustier- und Vogelfutter herumliegen lassen. Verschluss in stabilen Behältnissen.

Beim Füttern von Singvögeln sollten gesicherte Futterhäuser und Futtersilos vewendet werden, Erdnuss-Spender oder geformtes Fett. Trotzdem sehen Ratten und Mäuse, dass die Vögel stets in diese Richtung fliegen und dort begeben sie sich oft hin.

Alle ungenutzten Gerätschaften oder Materialien sollten entsorgt oder getrennt gelagert werden. Waren auf Paletten bzw. Regalen mit 1 m Abstand von der Wand entfernen.

Gewerbliche Müllcontainer sollten dicht schließende Deckel haben und groß genug sein, damit sie nicht überfüllt werden. Die Container sollten nicht in Nähe von Bodendeckern stehen, Abstand ab 10m.

Erstellt am 08.05.2015 von

Unsere Website verwendet Cookies. Nähere Informationen, auch dazu, wie Sie das künftig verhindern können, finden Sie hier: Informationen zum Datenschutz

Hinweis verbergen