/ Infocenter
Wirtschafts News & Business Wissen

Alle Buchstaben

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Gleiche Buchstaben

Wirtschafts-Lexikon

Buchhaltung

Was genau ist die Buchhaltung?

Die Buchhaltung gehört zu den Aufgaben des externen Rechnungswesens und bezeichnet zudem die Abteilung in einem Unternehmen, die sich mit der Buchführung befasst. Diese Abteilung dokumentiert alle sogenannten Geschäftsvorfälle. Damit sind alle Vorgänge gemeint, die das Vermögen des Unternehmens betreffen. Dazu gehören unter anderem Kredite, Lohnzahlungen, Materialaufwendungen, Mietausgaben, Kundengeschäfte oder Einnahmen und Umsatzerlöse. Meist besteht die Buchhaltungsabteilung aus mehreren Buchhaltern. Je größer das Unternehmen ist, desto differenzierter sind die Aufgaben der Buchhaltung.

Die verschiedenen Arten der Buchhaltung

Buchhaltung

Zum einen gibt es die Finanz- und Bilanzbuchhaltung. Sie wird als Vorbereitung zur Erstellung von Monats-, Quartals- und Jahresabschlussberichten benötigt und übt eine kontrollierende und steuernde Funktion im Finanzwesen des Unternehmens aus. Zum anderen gibt es die Lohnbuchhaltung, die sich um die korrekte Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen sowie den dazugehörigen Sozialleistungen wie beispielsweise Kranken- und Rentenversicherungsbeiträge kümmert. Außerdem gehört auch die Lohnsteuer-Anmeldung, die Pflege der Personalakten sowie die Erfassung und Sortierung von Buchungsbelegen für die Finanzbuchhaltung zu den Aufgaben der Lohnbuchhaltung.

Neben den zwei wichtigsten Buchhaltungsabteilungen gibt es ebenfalls noch die Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung, die alle eingehenden und ausgehenden Rechnungen bearbeitet und abwickelt sowie die Anlagenbuchhaltung, die die Güter des Unternehmens wie etwa Immobilien oder Maschinen verwaltet. Zusammengefasst ist der Buchhaltungs-Prozess eine systematische Aufzeichnung, Identifizierung, Überprüfung, Klassifizierung, Kommunikation und Zusammenfassung von Finanzinformationen innerhalb eines Unternehmens. Es zeigt das Ergebnis von einem bestimmten Zeitraum, den Wert und die Art der Vermögenswerte sowie das Eigenkapital und die Schulden der Firma auf. Dadurch liefert die Buchhaltungsabteilung dem Unternehmen Informationen über die zur Verfügung stehenden Ressourcen sowie über die Mittel, die zur Finanzierung dieser Ressourcen eingesetzt werden, und die durch ihre Verwendung erzielten Ergebnisse. Einfach ausgedrückt besteht die Hauptaufgabe der Buchhaltung darin, alle Geschäftsvorfälle durchgehend, sachlich und lückenlos geordnet zu erfassen und zu „verbuchen“.