/ Infocenter
Wirtschafts News & Business Wissen

Alle Buchstaben

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Gleiche Buchstaben

Wirtschafts-Lexikon

AdServer

Was ist ein AdServer?

AdServer sind spezielle Webserver; wie andere Webserver verwenden sie HTTP (Hypertext Transfer Protocol), um die zugehörigen Dateien als Reaktion auf Benutzeranfragen zu bedienen, die von den HTTP-Clients ihrer Computer weitergeleitet werden. Wenn ein Benutzer eine Webseite anfordert, indem er eine URL oder einen Seitennamen in die Adressleiste seines Browsers eingibt, stellt der Browser eine Verbindung zum Content-Server des Herausgebers der Webseite her. Wenn der Content-Server den Code für die Seite zurückgibt, enthält mindestens eine Zeile die Option, eine Anzeige anzuzeigen, zusammen mit der URL für den Abruf des spezifischen Anzeigeninhalts.

Neben der Bereitstellung von Werbeinhalten übernehmen Ad-Server eine Vielzahl weiterer Aufgaben. Abhängig vom jeweiligen Produkt AdServers sind spezielle Webserver.oder Dienst kann ein Anzeigenserver auch Anzeigenansichten und Klicks verfolgen und Anzeigen nach vordefinierten Kriterien zielen. Einige überwachen auch auf Hinweise auf Klickbetrug und andere Arten von Werbetrug. So wird sichergestellt, dass die Inhalte des Werbetreibenden tatsächlich von der entsprechenden Zielgruppe angesehen werden.

Ein AdServer gilt als Instrument zur Erfolgsmessung aber auch Optimierung von Internetwerbung. Die Funktionen eines AdServers ist u. a. die Steuerung über die Auslieferung von Werbung und Management der Werbeflächen im Internet. AdServer tragen zum Werbeerfolg bei, indem sie dafür sorgen, dass eine Werbung im Internet zur richtigen Zeit und im richtigen Maß die passende Zielgruppe trifft. Dabei wertet er den Erfolg einer Werbekampagne durch Protokollierung der Ad Impressions und Ad Clicks. Dies wird auch als Reporting bezeichnet.

Wie werden AdServer eingesetzt?

In der programmatischen Werbung erfolgt die Auswahl und der Kauf eines Werbeauftritts und die Ansprache eines bestimmten Nutzers oder einer bestimmten Gruppe von Nutzern während des Ladevorgangs der angeforderten Seite durch einen Prozess, der als Real-Time Bidding (RTB) bezeichnet wird.

Es gibt zwei Arten von AdServern: Inhouse und Outsourcing. Von der Inhouse-Lösung spricht man, wenn ein Unternehmen seinen eigenen Server verwendet und mit einer AdServer-Software arbeitet. Diese Variante ist meist in größeren Unternehmen wiederzufinden, da sie mit hohen Investitionskosten verbunden ist. Im Gegensatz zur Inhouse-Lösung können Unternehmen AdServer Hard- und Software bei einem Drittanbieter gegen eine Mietgebühr anmieten. Diese Outsourcing-Lösung ist v. A. für klein- und mittelständische Unternehmen von Vorteil, da hohe Anschaffungs- und Wartungskosten entfallen.

Die AdServer melden auch mehrere Statistiken über Website-Besucher. So können Werbetreibenden diese verwenden, um Anzeigen und Angebote individuell auf verschiedene Besucherkategorien zuzuschneiden.