Wenn man etwas Neues gründen möchte, sind es nicht immer unbedingt gleich die ersten Ideen, die zählen, sondern wie man diese später ausführt. Jedoch muss man dem hinzufügen, dass selbst der erfahrenste und beste Unternehmer an einer vollkommen unausgereiften Gründungsidee scheitern würde. Deshalb ist es wichtig, strukturiert an die Ideenfindung heranzugehen. Wenn Sie mit Ihrer Idee die folgenden 7 Punkte abhaken können, sind Sie auf der sicheren Seite.

1. Sie brennen für Ihre Idee

Wenn Sie eine Gründungsidee umsetzen wollen, einfach nur, um viel Geld zu verdienen, sollten Sie es sich sofort noch einmal überlegen. Geld kann natürlich eine starke Motivation sein. Doch Geld allein bringt Sie nicht durch die anstrengenden und dunklen Zeiten eines Gründers und Selbstständigen. Außerdem müssen Sie in der Lage sein auch langfristig Ihre Mitarbeiter von der Idee immer wieder aufs Neue zu überzeugen, was anstrengend sein kann, wenn Sie nicht selbst für diese brennen. Stellen Sie sich die folgende Frage: Gefällt mir diese Idee und dieses Problem so gut, dass ich mich auch in 10 Jahren noch daran arbeiten sehe?

2. Ihre Idee ist einfach

Große Ideen wachsen nach und nach, sie sind es nicht von Anfang an. Auch Bill Gates oder Steve Jobs sind nicht eines Morgens aufgewacht und dachten sich, die digitale Welt zu revolutionieren. Selbst die größten Unternehmen unserer Zeit begannen mit einer einfachen Idee und entwickelten sich daraus. Also fangen Sie klein an und erwarten Sie anfangs nicht zu viel. Das birgt weniger Fehlerpotential und Sie können zusammen mit Ihrer Idee wachsen und diese in der Zukunft flexibler formen.

3. Die Idee ist schnell erklärt

Wenn Sie Ihre Gründung starten, werden Sie sehr viel Zeit damit verbringen, Anderen Ihre Idee zu erklären. Wenn Sie Ihre Idee deshalb nicht in wenigen Sätzen erläutern können, verringern sich Ihre Erfolgschancen beispielsweise um später mögliche Investoren oder Kunden zu überzeugen. Nehmen Sie sich die Zeit, gehen Sie in sich und überlegen Sie was die Hauptaufgaben und die größten Vorteile Ihrer Gründungsidee sind. So rufen auch Sie sich nochmal die wichtigsten Dinge in den Kopf und werden es einfacher haben, sich auf die wesentlichen Einzelheiten zu fokussieren.

4. Es gibt eine EinnahmequelleKonzentration auf eine Einnahmequelle, die das Unternehmen tragen kann

Ein neugegründetes Unternehmen kann froh sein, wenn es überhaupt eine Einnahmequelle hat, ganz zu schweigen drei oder vier. Konzentrieren Sie sich am Anfang also auf eine Einnahmequelle, die Ihr Unternehmen tragen kann. Wenn Sie eine solche nicht haben oder bilden können, so sollten Sie an Ihrer Gründungsidee feilen. Hierfür gibt es mehr Möglichkeiten, als Sie denken. Informieren Sie sich rechtzeitig, damit Ihre Idee nicht am Finanziellen scheitert.

5. Sie kennen Ihren Kunden

Von Beginn Ihrer Gründung an müssen Sie mindestens eine ganz spezifische Kundengruppe sehr gut kennen, die Ihr Produkt benötigt und das starke Bedürfnis empfindet, es zu erwerben. Da die meisten Personen sich selbst am besten kennen, wurden viele erfolgreiche Unternehmen aus einem ganz persönlichen Bedarf heraus gegründet. Suchen Sie den Kontakt zu dieser Kundengruppe und versuchen Sie zusammen die Idee weiterzuentwickeln. So bauen Sie nicht nur Ihre Kundengruppe auf, sondern bekommen zum Beispiel auch gleichzeitig ein Gespür dafür, wie Ihre Zielgruppe zukünftig durch Werbung angesprochen werden möchte.

6. Sie kennen den Markt

Im Vorhinein müssen Sie sich aber nicht nur mit Ihrer Zielgruppe, sondern auch mit dem Markt, in den Sie eintreten wollen, beschäftigen. Welches Potential besitzt er oder ist er womöglich schon gesättigt? Sie müssen sich mit Tücken, seinen Herausforderungen und der potentiellen zukünftigen Entwicklung sehr gut auskennen. Wenn Sie dieses Wissen noch nicht haben, weil Sie in diesem Marktsegment bisher noch nicht tätig waren, so sollten Sie sich bei Ihrer Ideenfindung unbedingt damit auseinandersetzen.

7. Sie haben ein Geheimrezept

Ist das, was Sie machen und verkaufen wollen einzigartig oder besser als das, was es bereits gibt? Haben Sie ein Geheimrezept, das sonst niemand kennt? Das könnte Ihnen den gewünschten Erfolg bescheren, da Sie sich von Ihren Wettbewerbern dadurch differenzieren können. Seien Sie kühn und mutig, denn die besten Ideen verändern grundlegend und nicht stückchenweise.

 

Für Sie haben wir hier nochmal alle Punkte übersichtlich zusammengefasst:

 

Gründungsidee Infografik

Falls Sie das Thema „Gründung“ auch weiter interessiert, dann lesen Sie auch Haben Sie das Gründer-Gen in sich? So finden Sie es heraus! und Unternehmensgründung – 10 Schritte von der Idee bis zum ersten Kunden.