Informationsquellen

fit in finanzenRatgeber & Blog

Das Institut für Finanzdienstleistungen (iff) bietet speziell für kleine Unternehmen und Freiberufler gut aufbereitete Informationen rund um die Unternehmensfinanzierung: Fallbeispiele, Umgang mit der Bank, Kreditarten, Sicherheiten, Recht, Glossar, Forum und weiterführende Links. Sehr empfehlenswert! Zu finden unter: fit in finanzen

 

Eigenkapital

Deutsche StartupsBootstrapping

Bootstrapping ist eine Art der Gründungsfinanzierung, die ohne jegliche Finanzierung von außen funktioniert. Auf externe Hilfe wird verzichtet, das Unternehmen wird komplett eigenständig finanziert. Das Budget ist stark begrenzt, der Zeitplan eng und die Ressourcen knapp. Es muss also darauf geachtet werden, die Kosten zu minimieren und den Break-Even schnellstmöglich zu erreichen, um dann einen positiven Cashflow zu generieren. Mehr bei Deutsche-Startups.de

BANDBusiness Angels

Vermögende Privatpersonen bieten finanzielle Unterstützung und Know-how in der frühen Phase eines Unternehmens, sie bieten allerdings meist weniger Kapital als Venture Capital Investoren.
Das Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND) stellt umfangreiche Informationen rund um das Thema zur Verfügung und gibt positive Bewerbungen von Start-Ups an seine Mitglieder, die einzelnen Business Angel Netzwerke, weiter. Zum Business Angels Netzwerk
Für GründerVenture Capital

Venture Capital Investoren werden durch das Einbringen von Kapital in ein Unternehmen zu Mitgesellschaftern mit allen Rechten und Pflichten. Neben finanziellen Mitteln bringen die Investoren meist auch fundiertes Branchenwissen in das Unternehmen ein. Im Portal Für-Gründer.de wird auf die Formen dieser Finanzierungsart eingegangen, Sie erhalten Zahlen und Fakten zum Thema und Tipps für eine erfolgreiche Suche nach einem Venture Capital Investor. Mehr bei Für-Gründer.de
CrowdfundingCrowdfunding

Beim Crowdfunding (auch Schwarmfinanzierung) wird ein Projekt von einer Gruppe an Menschen (Crowd) finanziell unterstützt. Es gibt vier Ausprägungen, welche sich überwiegend in der Art der Gegenleistung unterscheiden, die die Geldgeber erhalten. Klassisches Crowdfunding, Crowdinvesting, Crowdlending und Spenden Crowdfunding werden auf www.crowdfunding.de ausführlich beschrieben. Darüber hinaus finden Sie Zusammenstellungen von Crowdfunding Plattformen, Tipps, Beratungsadressen und vieles mehr. Zu Crowdfunding.de

 

Fremdkapital

KfWKredite und Darlehen

Gute Chancen für die Bewilligung eines Kredites bei Ihrer Hausbank bestehen dann, wenn das Vorhaben perfekt durchdacht und ausgearbeitet ist und im Businessplan entsprechend veranschaulicht wird. In der Regel wird eine Bank Sicherheiten oder Bürgschaften bei der Darlehensvergabe verlangen. Bürgschaften für Darlehen werden auch von Bund, Ländern, Kommunen und der EU angeboten. Im Verlustfall bürgen diese dann vollständig oder teilweise für das Darlehen.
Zudem gibt es Fördermöglichkeiten für Gründerdarlehen, z. B. das Startgeld für Gründungsvorhaben von der KfW. Die KfW Bankengruppe steht Ihnen bei Ihren Gründungs- oder Erweiterungsabsichten mit qualifizierter Beratung und der passenden Förderung zur Seite. Angebot der KfW
GründerstadtAusfallbürgschaften

Ausfallbürgschaften sind für Banken und Sparkassen vollwertige Kreditsicherheiten. Dabei bürgt eine Bürgschaftsbank für einen Kreditnehmer bei dessen Hausbank für einen Kredit. Mehr unter gründerstadt.de
FinturaKredite im Web

Fintura ist ein Kreditvergleichsportal für den Mittelstand. Bekannt ist das Prinzip von Preisvergleichsportalen für Flüge, Hotels, Versicherungen etc. Auch Kreditangebote für Privatpersonen lassen sich heutzutage schnell und einfach online vergleichen. Fintura setzt dieses Konzept nun für Mittelstandskredite um. Mehr unter fintura.de

 

Fördermittel

GründerkücheGründungszuschuss

Möglich ist eine Förderung bis zu 18.000 Euro für Bezieher von Arbeitslosengeld I. Diese ist steuerfrei und muss nicht zurückgezahlt werden. Um einen Gründungszuschuss zu erhalten sollte das geplante Vorhaben gut durchdacht und erfolgversprechend sein. Wie Sie einen Gründungszuschuss beantragen erfahren Sie bei Gründerküche.de. Zur Gründerküche
Für-Gründer.deGründerwettbewerbe

Jungunternehmer haben die Möglichkeit, mit Ihrer gelungenen Unternehmensidee an Gründerwettbewerben teilzunehmen und damit eine große Finanzspritze zu gewinnen. Dies ist zwar keine kalkulierbare Größe, aber dennoch einen Versuch wert.
Sollten Sie auf der Suche nach Business Angels oder Venture Capital sein, ist eine Teilnahme ratsam, da diese häufig im Publikum zu finden sind. Weitere Informationen, Wettbewerbe und Termine finden Sie bei: Zur für-Gründer.de
BMWiStaatliche Fördermittel

Wer gründen möchte, hat häufig die Möglichkeit auf staatliche Fördermittel zurückzugreifen. Dies gilt nicht nur für Gründungen aus der Arbeitslosigkeit heraus. Da allerdings meist Fristen zu beachten sind, sollte sich schon frühzeitig über Angebote informiert werden.
Nennenswert ist z. B. das EXIST Gründerstipendium, bei dem unter bestimmten Voraussetzungen ein Jahr lang monatlich ein Betrag zur Sicherung des Lebensunterhalts gezahlt wird. Zusätzlich werden Sachausgaben finanziert. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zeigt eine Vielzahl an Förderprogrammen. Übersicht zu Förderprogrammen des BMWi
Zentrum für MittelstandsberatungFördermittelcheck

Im Zentrum für Mittelstandsberatung finden Sie Spezialisten auf dem Gebiet der Zuschüsse und Fördermittelprogramme. Die Berater helfen Existenzgründern, Firmen und Privatpersonen, die passende Form der Förderung zu finden und zu bekommen, beraten und coachen Existenzgründer. Ein erster kostenloser Fördermittelcheck wird innerhalb von 48 Stunden nach dessen Anforderung durchgeführt und informiert zu diesem Zeitpunkt schon über nicht rückzahlbare Fördermittel. Zum Fördermittelcheck
Für-Gründer.deKapitalgeberdatenbank

Suchen und finden Sie die passende Finanzierung bei Existenzgründung und Selbstständigkeit. Für-Gründer.de bietet eine Kapitalgeberdatenbank mit mehr als 500 Einträgen. Vertreten sind u. a. Business Angels, Venture Capital-Geber, Mikrofinanzinstitute und Förderbanken. Zur Kapitalgebersuche