Schlechtes Marketing ist teuer. Vor allem kleinere Unternehmen, deren Marketing-Budget oftmals eher gering ist, können es sich nicht erlauben Geld durch schlecht geplante Strategien zu verschwenden. Jedem Unternehmen stehen viele verschiedene Marketinginstrumente zur Verfügung – doch nicht alle passen zu jedem Unternehmen. Vermeiden Sie diese 6 Fehler und Sie werden nie wieder im Marketing Geld verschwenden!

 

1. Mit unmittelbaren Ergebnissen rechnen

Auch eine gute Marketingstrategie kann keine Wunder wirken – alle neuen Maßnahmen brauchen Zeit, bevor Ergebnisse sichtbar werden. Viele Unternehmer machen den Fehler, ein Marketinginstrument vorschnell auszuwählen und wenden sich dann bereits nach wenigen Wochen oder Monaten wieder davon ab. Seien Sie sich deshalb bewusst, dass jede neue Strategie erst einmal anlaufen muss, bevor Sie Früchte trägt. Warten Sie deshalb mindestens 1 oder 2 Jahre ab, bevor Sie mit aufschlussreichen Ergebnisse Ihrer Kampagne rechnen können.

 

2. Fokus auf Follower in den Sozialen Medien

Die sozialen Medien sind im Marketing zurzeit sehr beliebt und das hat auch seinen Grund. Viele Unternehmer wissen jedoch gar nicht genau, wie sie diese Plattformen am Besten nutzen. Seien Sie sich bewusst, dass Followerzahlen nicht das Maß aller Dinge sind, denn selbst wenn Sie tausende Follower haben, sind diese nicht zwangsläufig auch alle Ihre Kunden. Ihre Followerzahlen sind also unwichtig, solange diese nicht Ihre Gewinne beeinflussen.

Darüber hinaus ist Social Media Marketing nicht mehr so ertragreich wie noch vor einiger Zeit. Durch die Veränderungen der Algorithmen, beispielsweise von Facebook und Twitter, bekommen nicht alle Ihrer Follower auch Ihre neuesten Posts zu sehen – selbst wenn Sie diese bewerben und dafür bezahlen. Nutzen Sie daher die Sozialen Medien lieber dazu, einen E-Mail-Verteiler anzulegen. Denn durch das vertrauliche E-Mail-Marketing haben Sie bessere Chancen Erfolg mit Ihren Angeboten zu erzielen.

 

3. Die Zielgruppe falsch definieren

Bevor Sie Geld in neue Marketingkampagnen investieren, sollten Sie Ihre Zielgruppe klar definieren! Wer sind Ihre Kunden? Welches Alter haben sie? Wie hoch ist ihr Einkommen? Was sind ihre Bedürfnisse und Vorbehalte?

Erst wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen, können Sie Ihre Kampagne so ausarbeiten, dass genau dieses Publikum sich angesprochen fühlt. Sie dürfen nicht den Fehler machen, darauf zu hoffen, dass Ihre Botschaft „schon die richtigen erreichen wird“, denn so verschwenden Sie bares Geld.

 

Marketing Geld verschwenden

 

4. Viel Geld für große Kampagnen zum Fenster heraus werfen

Große Kampagnen können funktionieren. Doch nur, wenn sie auf große Medien abzielen und nur, wenn Sie ein sehr großes Budget dafür haben. Sind Sie ein Start-Up oder ein kleineres Unternehmen, ist es empfehlenswerter, mit kleinen Kampagnen zu beginnen und sich langsam zu steigern. Denn zu Beginn haben Sie mit großen Kampagnen wahrscheinlich eher wenig Erfahrung und verschwenden so nur Ihr Geld.

 

5. Mangelnde Analysen

Wie gut analysieren Sie Ihre Marketingkampagnen? Wenn Sie Anzeigen über Google oder bei Facebook schalten, nutzen Sie dann auch Analytics oder Ads Manager als Analyseinstrumente? Nachzuverfolgen und zu verstehen, wie Ihr Marketing funktioniert, wie viele potentielle Kunden Sie damit erreichen und wie diese Sie dann kontaktieren, ist von elementarer Bedeutung. Denn nur dann können Sie Ihre Aktivitäten auch effektiv anpassen. Lernen Sie die Analyseinstrumente kennen, und finden Sie heraus, welche Anzeigen gut funktionieren und welche nicht. So können Sie auf die guten Anzeigen mehr Ressourcen verwenden und die schlechten Anzeigen aufgeben.

 

6. Sich überanstrengen

Digitales Marketing ist zwar nur eine Variante der Werbung, doch es umfasst sehr viele verschiedene Plattformen, Strategien und Instrumente. Diese weitläufigen Alternativen können Sie nicht alle kennen und beherrschen. Seien Sie sich über Ihre Kapazitäten und Ihr Budget bewusst und versuchen Sie nicht alles zu machen. Legen Sie Ihren Fokus lieber auf wenige ausgewählte Plattformen und kennen Sie Ihre Grenzen. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf diese Bereiche und bleiben Sie ständig auf dem Laufenden. Denn auch so sparen Sie viel Geld.