Eine Neuigkeit von Dr. Vier, Wolbeck, Dr. Löhr, Jacobs Steuerberatungs GmbH

Offenlegungspflicht für Jahresabschlüsse

Gesellschaften mit beschränkter Haftung, kurz GmbHs und Unternehmergesellschaften, sowie Personengesellschaften, die keinen persönlich haftenden Gesellschafter haben (vornehmlich GmbH & Co. KGs) müssen jährlich ihre Jahresabschlüsse im elektronischen Bundesanzeiger offenlegen. Die Offenlegungsfrist für Jahresabschlüsse zum 31.12.2012 läuft am 31. 12.2013 ab. Bitte beachten Sie unbedingt die Ausschlussfrist, denn eine Fristverlängerung ist nicht möglich.
Dennoch gibt es für die Offenlegung des Jahresabschlusses 2012 Erleichterungen, die es in den Vorjahren nicht gegeben hat. Die Erleichterungen betreffen insbesondere so genannte "Kleinstkapitalgesellschaften", denn diese müssen die Jahresabschlüsse nur noch beim elektronischen Bundesanzeiger hinterlegen und nicht mehr offenlegen. Sprechen Sie uns an, wir prüfen gerne die Voraussetzungen, ob für Sie eine Hinterlegung möglich ist und damit Veröffentlichungskosten gespart werden können.

Erstellt am 02.11.2013 von

Unsere Website verwendet Cookies. Nähere Informationen, auch dazu, wie Sie das künftig verhindern können, finden Sie hier: Informationen zum Datenschutz

Hinweis verbergen