Eine Neuigkeit von SDL Seminarteam GmbH

Die betriebliche Altersversorgung wird immer wichtiger

Nicht nur die aktuelle Diskussion um das neue Betriebsrentenstärkungsgesetz zeigt die immer stärkere Bedeutung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) für die Altersvorsorge von Arbeitnehmern.

Das Einkommen setzt sich im Alter häufig aus mehreren Komponenten zusammen: Während die gesetzliche Rente in ihrer mehr oder weniger angemessenen Höhe in den letzten Jahren zwar sicher war und dieses bleiben wird, entspricht die Höhe der jeweiligen Rentenversicherungsleistungen der Deutschen Rentenversicherung zukünftig nicht mehr immer den Anforderungen der künftigen Altersversorgungsbeziehern. Hier soll die betriebliche Altersversorgung als „zweite Säule“ der Altersversorgung für ergänzende Rentenzahlungen sorgen. Die sogenannte „dritte Säule“ der Altersversorgung – die Leistungen aus eigener, privater Kapitalanlage beschreibt – ist für viele Arbeitnehmer, schon aus Mangel an frei verfügbarem Netto-Einkommen, nur selten relevant.

Betriebliche Altersversorgung ist eine Versorgungsleistung, die im wesentlichen Arbeitern und Angestellten von ihrem Arbeitgeber aus Anlass des Arbeitsverhältnisses zugesagt wird. Da zurzeit fünf verschiedene Wege existieren, auf denen die Versorgungsleistungen beim Arbeitgeber hinterlegt werden können, ist die bAV heute zum einen kompliziert ausgestaltet, zum anderen aber auch vor allem auf Großbetriebe beschränkt. Hier haben ca. 75 % aller Beschäftigten eine bAV-Zusage, in kleinen und mittleren Unternehmen liegt die Quote wesentlich niedriger, teilweise nur bei etwas mehr als einem Viertel.

Zum gesamten Artikel: https://sdl-akademie.de/die-betriebliche-altersversorgung-wird-immer-wichtiger

Erstellt am 03.08.2017 von

Unsere Website verwendet Cookies. Nähere Informationen, auch dazu, wie Sie das künftig verhindern können, finden Sie hier: Informationen zum Datenschutz

Hinweis verbergen