Eine Neuigkeit von WellandStyle

ACOUSTIC LOUNGE - live in Konzert 13.05. *Wunderbare Katze und *Alex Milla

Die Acoustic Lounge findet statt im WELLANDSTYLE in 74321 Bietigheim, Freibergerstr. 51. http://www.wellandstyle.de
Zum ersten mal starten wir am 13.05.2010.
Der Einlass ist ab 17:00 damit auch Afterworkler schon bei uns im Vorfeld chillen können.
http://www.myspace.com/acoustic4lounge
Der Eintritt beträgt 5.- EUR inkl. Buffet
Der Beginn ist dann um 20:00 Uhr
live in Konzert
Wunderbare Katze aus Brackenheim
und
Alex Milla aus Bochum

INFOS ZU WUNDERBAREKATZE
http://www.myspace.com/wunderbarekatze

.. Wunderbare Katze ist uns zugelaufen.

Davor hatten wir wenig mit Katzen am Hut, um so großartiger, mit welcher großen Selbstverständlichkeit sie uns für sich eingenommen hat.

Ein Zufall wollte es, dass die Sängerin Gudrun Mohácsi in einen Workshop des Beatboxers und Sprechers Sebastian Fuchs geschnuppert hat.

Dass seine Talente den Songs von Wunderbare Katze /Gudrun Mohácsi und Gitarrist Maiki Mai den gewissen Biss geben würden, zeigte sich schon nach den ersten gemeinsamen Proben. Die Songs aus dem subglottischen Raum... und darunter... gewannen, dort wo es der Tiefe und dem Ausdruck dienlich war, an dritter Dimension.

Darüberhinaus erfüllte sich für die Bühne ein Wunsch der Sängerin: ein weiteres Körperinstrument an ihrer Seite zu haben.port01.com Denn bei Wunderbare Katze ist Beatbox nicht nur reiner Ersatz für fehlendes Schlagwerk sondern blubberndes, zischendes, brodelndes und seufzendes Element, Puls und Gegenspieler. Für klangliche Vielfalt sorgen auch weitere Instrumente, indische Tabla und arabische Oud oder auch mal die Mandoline, die Maiki Mai einbringt. So virtuos und einfühlsam es ihm immer wieder gelingt, die Texte, die Stimme und die Stimmung der Songs zu spiegeln, so überraschend und treffsicher auch sein Einsatz für diese Instrumente. Hat sich die Sängerin Gudrun Mohácsi vor ein paar Jahren in ihrer Indieband HIPNOSES noch ausgetobt, sind es nun die zarten und leisen Töne, denen sie ihre Stimme leiht, nicht ohne im geeigneten Augenblick auch wieder von deren anmutiger Kraft und Ausdrucksstärke Gebrauch zu machen.




INFOS ZU ALEX MILLA
http://www.myspace.com/alexmillamusic


Alex Milla singt. Und er singt, als ginge es um sein Leben.

Mit seiner schwarz anmutenden Stimmfarbe und großem Stimmumfang beschreitet der Singer/Songwriter Alex Milla einen musikalischen Weg, der zwar wenig musikalische Vorbilder kennt, den Vergleich mit diesen wenigen aber nicht scheuen muss. Zwischen getragenem Cello und treibendem Bass, zwischen gefühlvollem Piano und rhythmischer Gitarre, entfaltet Alex seine sowohl zarte als auch gewaltige Stimme.

In vermeintlich wiedersprüchlichen Spannungsbögen von Jason Mraz bis David Bowie, von Hildegard Knef bis James Morrison eröffnet Alex Milla einen Blick auf unsere zerissene Welt und gewährt uns einen Blick in seine freiheitsliebende Welt, der spannender nicht sein könnte.

Nicht nur in den Liedern anderer Künstler entwickelt Alex Milla eine Eigenart, die den Zuhörer nach mehr verlangen lässt.

In einer wohltuenden Emulsion aus souligem Groove und zarter Bescheidenheit schreibt und singt Alex Milla seine Songs, die sowohl das Glück wie auch den Schmerz kennen.

Zu diesem Schmerz, zu dieser Traurigkeit, manchmal auch in seinem Blick, gesellt sich aber stets auch die Hoffnung auf das Neue und Unbekannte ... und mündet in einem überwältigenden Lächeln.

Diese charismatische Direktheit, diese Präsenz, ergreift selbst in großen Sälen spielend die letzte Reihe, als sänge Alex nur für diesen Augenblick.

Mit beseelter Leidenschaft entfaltet er scheinbar mühelos seine gelassene, poetische Kraft, entwickelt er eine neugierige Sicht auf die Dramatik des Alltäglichen und die Schönheit es Details - nicht nur in seinen Texten.

Vielleicht verschaft ihm gerade seine Herkunft aus dem bodeständigen Ruhrgebiet - Alex ist Bochum geboren und in Hattingen aufgewachsen - jene Gelassenheit, die handgemachte, geerdete Musik ausmacht.
Seine 28 Jahre zeugen von einer unaufgeregten, ja fast abgeklärten Tiefe, die einen die nächsten Jahre kaum erwarten lässt.

Erstellt am 06.05.2010 von

Unsere Website verwendet Cookies. Nähere Informationen, auch dazu, wie Sie das künftig verhindern können, finden Sie hier: Informationen zum Datenschutz

Hinweis verbergen