Zwei Renten gehen in Rente von

am 11.11.2013

Nun ist es bald soweit, die Altersrente wegen Arbeitslosigkeit und die Altersrente für Frauen gibt es bald nicht mehr. Bis zum 31.12.2016 sind diese Rentenarten noch auf "Abschiedstournee". Diese vorgezogenen Rentenarten gibt es nur noch für Versicherte, die vor dem 01.01.1952 geboren sind.

Dabei handelt es sich doch hier um zwei Erfolgsmodelle. 2012 wurden insgesamt 112350 Altersrenten für Frauen und 60158 Altersrenten wegen Arbeitslosigkeit bewilligt (Quelle: Statistik der Deutsche Rentenversicherung in Zahlen 2013). Im Vergleich dazu wurden 2012 276633 Regelaltersrenten bewilligt. Damit wurde die Regelaltersrente gerade einmal 1/3 häufiger genutzt als die Altersrenten für Frauen und wegen Arbeitslosigkeit.

Doch unabhängig von dem Erfolg dieser beiden Rentenmodelle scheint ihr Ende gekommen zu sein. Doch was kommt dann?- Einfach länger arbeiten? Oder auf andere Rentenarten umsteigen? Beides könnte schwierig werden, gerade wenn der gesundheitliche Zustand nicht mehr viel hergibt oder beruflichen Perspektiven aufgrund des hohen Alters sehr eingeschränkt sind. Andere Rentenarten, die vor der Regelaltersrente in Anspruch genommen werden können, gibt es zwar, jedoch können sie nur unter erschwerten Voraussetzungen in Anspruch genommen werden. Hier gäbe es einerseits die Altersrente für Schwerbehinderte, bei der man einerseits einen Grad der Behinderung von 50 % benötigt und andererseits müssen Versicherungszeiten von 35 Jahren erfüllt sein. Die 2. Alternative ist die Altersrente für langjährig Versicherte, bei der allerdings die Abschläge für eine vorzeitige Inanspruchnahme stufenweise auf 14,4 % angehoben werden.
Wenn gesundheitlich gar nichts mehr geht, kann natürlich auch die Erwerbsminderungsrente eine Alternative darstellen. Doch ob die „Flucht“ in die Erwerbsminderungsrente gelingt, muss medizinisch fundiert sein und auch rentenrechtlich eindeutig geklärt werden.

Am besten ist eine frühzeitige Rentenberatung um Rentenmöglichkeiten rechtzeitig zu klären und erschwerende Versicherungslücken aufzuklären oder zu vermeiden. Als Rentenberater stehe ich Ihnen hierfür gerne zur Verfügung.

Standort von Rentenberater Michael Ritzau

Bilder von Rentenberater Michael Ritzau

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Mehr Informationen