Eine Neuigkeit von Ökologische Solarreinigung

Die Auswirkungen des Klimawandels auf Photovoltaikanlagen

Die Auswirkungen des Klimawandels kann man in vielen Bereichen des täglichen Lebens erkennen. Auch Photovoltaikanlagen in Deutschland sind von den klimatischen Veränderungen betroffen.

Extremwetterlagen stellen bereits heute erhöhte Anforderungen an Planung und Konstruktion von Photovoltaikanlagen. Auch Blitzschutz und technische Wartung sind bisher bei kleinen und mittelgroßen PV Anlagen vernachlässigt worden. Hier findet ein Umdenken statt.

Die Verschiebung der klassischen Jahreszeiten brachte schon manchen Anlagenbetreiber ins Grübeln. Die gewohnte Stromernte stellt sich einfach nicht mehr ein. In den klassisch ertragsstarken Zeiten von März bis Oktober wird nämlich die Zunahme von trübem, bewölktem Wetter verzeichnet. Bei wechselnder Bewölkung und abgeschwächtem Sonnenschein bringen bereits leicht verschmutzte Module zusätzlich signifikant höhere Verluste. Darauffolgende Hitzephasen zwingen die PV Anlagen auch wieder in die Knie. Überhitzte Module produzieren trotz Sonnenschein einfach weniger Strom.

Möchten die Betreiber von Photovoltaik Anlagen auch weiterhin stabile Sonnenstrom Erträge einfahren, ist ein Umdenken erforderlich. Im Fachbeitrag "Die 4 Goldenen Regeln für Photovoltaik-Betreiber" erfährt der Photovoltaik Eigentümer die Stellschrauben für technisch maximale Stromerträge in Zeiten des Klimawandels. Auch die Nutzungsdauer einer Photovoltaikanlage lässt sich auf diese Weise deutlich optimieren.

Werden „Die 4 Goldenen Regeln für Photovoltaikbetreiber“ beachtet, haben Sie eine gute Grundlage für eine langjährig erfolgreiche Solarstromernte. Auch in ungünstigen Photovoltaikjahren und in Zeiten des Klimawandels. Mit den 4 Goldenen Regeln gewinnt der Photovoltaik Betreiber monetär und verbessert seinen ökologischen Fußabdruck.

Lesen Sie den kompletten Artikel hier:
https://www.fachzeitungen.de/fachbeitraege/die-4-goldenen-regeln-fuer-photovoltaikbetreiber-10264818/

Erstellt am 31.01.2018 von

Unsere Website verwendet Cookies. Nähere Informationen, auch dazu, wie Sie das künftig verhindern können, finden Sie hier: Informationen zum Datenschutz

Hinweis verbergen