Eine Neuigkeit von Detektei Hamburg

Observation Detektei Hamburg

Schwarzarbeit

Schwarzarbeit richtet große wirtschaftliche Schäden an. Oftmals gibt es Verständnis für die Schwarzarbeiter, dabei schädigen sie die Gemeinschaft und jeden ehrlichen Bürger. Um die Ausfälle und Probleme durch Schwarzarbeit einzudämmen, reicht der Zoll nicht immer aus. In Hamburg lohnt sich in diesen Fällen der Einsatz von Wirtschaftsdetektiven.
Eingrenzung der Straftat

Unter Schwarzarbeit werden entlohnte oder selbständige Arbeiten verstanden, für die keine Anmeldung vorliegt und auch keine Steuern oder Sozialabgaben abgeführt werden. Arbeitet ein Arbeitnehmer ohne Sozialversicherung und Besteuerung für einen Arbeitgeber, riskieren beide hohe Strafen und Bußgelder. Ein arbeitsloser oder krankgeschriebener Schwarzarbeiter, der gleichzeitig soziale Leistungen bezieht, kann sich auch des Betruges schuldig machen. Auch ein Arbeitnehmer mit Nebentätigkeit, der seinem Arbeitgeber Konkurrenz macht oder hauptberuflich nicht mehr die volle Leistung erbringt, muss mit Konsequenzen rechnen. Gewerbetreibende oder Handwerker ohne Anmeldung verstoßen gegen die Gewerbe- und Handwerksordnung. Um keine Spuren zu hinterlassen, gibt es oft nur mündliche Absprachen und keine schriftlichen Verträge oder Belege. Für verwertbare Beweise müssen die Detektive aus Hamburg deshalb sehr unauffällig vorgehen. Unentgeltliche Hilfe für Nachbarn oder Freunde, ehrenamtliches Engagement oder Leistungen innerhalb der Familie sind dagegen keine Schwarzarbeit.


Kontakt

Herr Winkel
+49 (0) 41 02 - 97 57 20
http://ermittlungsdienst-hamburg-winkel.de
winkel@wfm-sicherheitsdienst.de

Erstellt am 22.11.2012 von

Unsere Website verwendet Cookies. Nähere Informationen, auch dazu, wie Sie das künftig verhindern können, finden Sie hier: Informationen zum Datenschutz

Hinweis verbergen